Wer ist Klara?

Klara wurde Mitte der 90er Jahre in der Stadt der 1000 Feuer geboren. Noch während der Studienzeit heiratete sie ihre große Liebe, mit der sie heute in einem kleinen Zechenhaus in ihrer Heimatstadt lebt.


Ihren Debütroman veröffentlichte sie 2010 unter ihrem Mädchennamen. Seitdem arbeitet sie an verschiedenen Buchprojekten.


Soweit die Facts.

 

Es gibt eine Frage, die immer wieder gerne gestellt wird und die auch ich an dieser Stelle gerne beantworten möchte:

 

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

 

Ich begann als Kind mit dem Schreiben, weil ich das Lesen nicht mochte. Statt mir Abenteuer vorkauen zu lassen, wollte ich meine eigenen erschaffen.
So verbiss ich mich in eine Idee und schrieb fünf Jahre an meinem Erstlingswerk, um es im Alter von knapp sechzehn Jahren in einem kleinen Kinder- und Jugendbuchverlag zu veröffentlichen.
Ab dann war klar, dass ich von der Schriftstellerei nicht mehr loskommen würde. Sie hatte mich gepackt, meine Seele durchdrungen und sich unabänderlich in mir festgesetzt.

Autorin zu sein, ist nicht mein Job und noch viel weniger mein Hobby. Denn beide Begriffe beschreiben nicht annähernd das Ausmaß der Leidenschaft, die mich beim Schreiben ereilt. Ein Job wird ausgeübt, um ein übergeordnetes Ziel zu erreichen. In der Regel die Sicherung des Lebensunterhalts. Einem Hobby fehlt meiner Meinung nach die Bedeutungsschwere. Ich schreibe um des Schreibens willen - weil ich will, weil ich muss, weil ich überhaupt nicht anders kann.

Natürlich habe ich auch einen Job, wie oben beschrieben, in den ich bereits viel Zeit investiert habe und der mir Freude bereitet, dennoch führt er mir umso mehr vor Augen, wo die Unterschiede liegen. Jeden Tag lege ich eine Rüstung aus Zahlen an und kann doch nicht verleugnen, was ich im Herzen bin.


Selbst wenn ein Niemand Freude für mein geschrieben Wort aufzubringen vermag, so besäße es nicht die Macht, diese Bande zu lösen.